Gartentipps zur Saison


Wir stellen uns vor...
Unsere Leistungen...
Saisonale Sonderaktionen...
Verkauf...
BewässerungsanlagenBewässerungsanlagen

Gartentips zur Saison...

So nehmen Sie Kontakt zu uns auf...

 
spacer

 

Gartentips

  • Rasenpflege
    Abgestorbene Gräser und Pflanzenteile sowie Moose und Unkräuter bilden im Rasen mit der Zeit eine Filzschicht.
    Dieser sogenannte Rasenfilz, der ohne Eingriff durchaus mehrere Zentimeter dick werden kann, saugt Feuchtigkeit wie ein Schwamm auf und verhindert das Eindringen von Wasser, Luft und Nährstoffen in den Boden.
    Der Rasen verliert seine Strapazierfähigkeit und Wiederstandskraft gegen Rasenkrankheiten oder vertrocknet sogar während langer Trockenperioden. Da Wurzeln und Nährstoffe dort stärker wachsen, wo Wasser und Nährstoffe für sie gut erreichbar sind, breiten sie sich überwiegend in der Filzschicht aus und dringen nicht mehr in den Boden ein. In längeren Trockenperioden verdursten die Pflanzen und sterben ab, da ihre Wurzeln aus tieferer Bodenschicht kein Wasser mehr nachliefern können. In den entstehenden Kahlstellen siedeln sich Unkräuter an und der Rasen ist bald kein Rasen mehr. Um dies zu verhindern sollte der Rasen jährlich vertikutiert werden.

    Nach dem Vertikutieren können Luft, Wasser und Nährstoffe wieder direkt an die Wurzeln gelangen.
    Es empfiehlt sich nach jedem Vertikutieren mit einem speziellen Rasendünger für ausreichende Ernährung zu sorgen, um ein schnelles Schließen der Grasnabe und ein gesundes, dichtes Wachstum zu erzielen.

  • Mulchen
    Es hat sich bereits herumgesprochen, dass Mulchen eine Alternative bedeutet, wenn man sich die Gartenarbeit erleichtern möchte.
    Eine Mulchschicht auf Beeten verhindert das schnelle Durchwachsen von unliebsamen Wildkräutern. Mühsames Jäten wird überflüssig und man spart so Kosten, Dünger und es sieht schön aus.
    Zur warmen Jahreszeit deckt Mulch ab, hält die Feuchtigkeit im Boden und lässt Bewässerungsmaßnahmen effektiver werden.
    Häckselgut und Rindenmulch eignet sich hervorragend zum Mulchen von Beeten bzw.es schützt den Boden vor Austrocknung und verbessert nachhaltig die Bodenqualität. Das kostengünstigere Häckselgut findet hauptsächlich die Verwendung in Öffentlichem Grünanlagen wogegen für Privatgärten eher Rindenmulch zu empfehlen ist z.B. für Beetflächen wie z.B. Stauden und Rosenbeete.

 

Realised by BYTECONCEPTS - © by Spielmann GmbH